Messen in Deutschland laufen an - 60. Caravan Salon in Düsseldorf, Mit Erfolg ging der diesjährige Caravan Salon am 5. September zu Ende - Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann Der 60. CARAVAN SALON findet vom 28. August bis 5. September 2021 statt und steht wie keine andere Freizeitmesse für die Leidenschaft, die alle Freunde des Caravanings verbindet. In 13 Hallen und auf dem Freigelände zeigen 653 Aussteller die Trends, Innovationen und Neuheiten der kommenden Saison. Der CARAVAN SALON Düsseldorf ist die weltgrößte Messe für mobile Freizeit. Neben Reisemobilen, Caravans und Campervans gehören Fahrzeugtechnik, Komponenten und Ausbauteile, Zelte, Mobilheime, Caravaning- und Campingzubehör & Equipment, Outdoorbekleidung und -ausrüstung, Tourismus-Destinationen sowie Naturregionen, Camping- und Stellplatzangebote zum Angebot. | CARAVAN SALON DUESSELDORF showcases the world`s largest selection for mobile holidays. From August 28 to September 5 2021, 653 exhibitors show motorhomes, caravans and campervans, the range of products includes vehicle technology, components and expansion parts, tents, mobile homes, caravanning and camping accessories & equipment, outdoor clothing and equipment, tourism destinations as well as nature regions, camping and site offers.

„Messewirtschaft brennt für den Neustart“ und fordert Möglichmachen von der Politik

Eventbranche Messen / Konferenzen

Neustart für die Messe- und Ausstellungsbranche nach fast einem Jahr Corona-Aus: Seit Anfang September sind in allen 16 Deutschen Bundesländern wieder Messen möglich. Rund 30 werden noch im September als Präsenzveranstaltung stattfinden, bis Jahresende sind rund 110 Messen geplant.

Darunter wichtige Branchentreffs wie die an diesem Dienstag in München beginnende Mobiltätsmesse IAA Mobility, die Windenergie-Messe Husum Wind in der kommenden Woche sowie die Weltleitmesse der Dentalbranche IDS in Köln. Bis Ende des Jahres sind noch über 110 Messen geplant, die mit erprobten Hygienekonzepten sicher durchgeführt werden.

fiylo

Jörn Holtmeier, Geschäftsführer des Verbandes der deutschen Messewirtschaft AUMA: „Der wirtschaftliche Schaden mehrerer Lockdowns ist für die Branche immens. Nach fast einem Jahr Nothalt haben die ersten Messen mit rund 300.000 Besuchern deutlich dokumentiert, wie gut die umfassenden Hygiene- und Gesundheitskonzepte funktionieren. Die Messewirtschaft brennt für den Neustart. Wir erwarten von der Politik in Bund und Ländern maximales Möglichmachen. Wir brauchen größtmögliche Planbarkeit für den Treffpunkt Messe.“

2020 wurden fast dreiviertel der geplanten 380 Messen in Deutschland abgesagt. Die deutschen Messeveranstalter mussten Einbußen von bis zu 70 Prozent in Kauf nehmen. Der volkswirtschaftliche Schaden seit März 2020 beläuft sich auf 42 Milliarden Euro.

Über die AUMA

Der Ausstellungs- u. Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) ist der Verband der deutschen Messewirtschaft: National und international vertritt er die Interessen von 72 Mitgliedern. Darunter sind alle großen und mittleren Messegesellschaften Deutschlands sowie Verbände, die Aussteller, Service-Unternehmen und Besucher vertreten.

Einen Überblick über die anstehenden Messen in Deutschland finden Sie in der AUMA-Messedatenbank.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:
[Total: 0 Average: 0]